Passend zur Stadt und der Galerie in den Stadtwerken Velten greifen wir ab ca. 07.09.2021das Jahresthema von Kulturland  Brandenburg (https://www.kulturland-brandenburg.de) „Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Bewegung“ mit einer Gruppenausstellung zum Thema „Industriekultur“ auf.

Wir möchten diese Ausstellung für möglichst viele Kreative und Künstler*innen öffnen und bitten deshalb um Bewerbungen bis zum 23.06.2021 an galerie@kuenstlertreff-velten.de.

Michael Ahrendt Fotografische Arbeiten 2015 – 2020 sowie Keramiken von Babs Waldow und Ursula Weber aus Velten

17. November 2020 – Mai 2021

Michael Ahrendt ist Mitglied des Glienicker Künstlerstammtisches Die aktuellen Kontaktbeschränkungen erlauben den Kundenbetrieb nur in Ausnahmefällen UND nach vorheriger Terminvereinbarung! Foyer der Stadtwerke Velten, Viktoriastr. 12, 16717 Velten Kontakt: galerie@kuenstlertreff-velten.de oder empfang@stadtwerke-velten.de / 03304-398619 Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 08.00 – 12.00 Uhr Di. + Do. 13.00 – 18.00 Uhr

Michael Ahrendt stammt aus Berlin-Reinickendorf.
Seit den 1960er Jahren ist er leidenschaftlicher Amateurfotograf, seit ca. 13 Jahren der HDR-Fotografie verfallen. Er bearbeitet seine Bilder am Rechner nach und verfremdet sie mit einer eigens von ihm entwickelten Methode so, dass sie wie Gemälde wirken.
Er ist seit 2014 Mitglied beim Künstlerstammtisch Glienicke und hat seine Werke bereits in mehreren Ausstellungen präsentiert.

Babs Waldow ist vor einigen Jahren von Glienicke nach Velten gezogen und deshalb beim Künstlerstammtisch Glienicke und beim Künstlertreff Velten aktiv. Neben abstrakter Malerei fertigt sie Keramiken und Plastiken.

Ursula Weber stammt aus Velten und ist ebenfalls beim Künstlertreff Velten aktiv. Vor mehr, als 20 Jahren hat sie in einem Kurs beim Veltener Töpfermeister Wolfgang Lindner die Keramik für sich entdeckt. Seitdem fertigt sie überwiegend Gartenkeramiken an.

Weihnachts-Sonderbeilage MAZ 24.12.2020

Märker 47/2020

Impressionen von der Midissage

Midissage am 29.09.2020
Foto / Montage: Klaus Grabiger

Fotos: Petra Steinbeiß